Kontakt
Dr. Stephan Jacobi
Kaiserstraße 1, 53773 Hennef
02242-3211 02242-3211

Kontakt speichern

Notdienst

Schnelle Online-Suche

Den aktuellen Notdienstplan erhalten Sie hier unter Eingabe Ihrer gewünschten Postleitzahl (z.B. 53773) als Service von aponet.de

Telefonische Notdienst-Auskunft

Welche Apotheke ist gerade dienstbereit?

0800 00 22833 kostenlos aus dem Festnetz
22833 Anruf oder SMS aus Mobilfunknetzen (max. 69 ct/SMS)

01.12.2022 (9.00 Uhr) bis
02.12.2022 (9.00 Uhr)
Rosen-Apotheke
Hauptstr. 32
53819 Neunkirchen-Seelscheid
02247 91790
Anrufen Navigation
Kloster-Apotheke
Dollendorfer Str. 400
53639 Königswinter
02244/870620
Anrufen Navigation
Löwen-Apotheke
Bahnhofstr. 1
53783 Eitorf
02243/2894
Anrufen Navigation
Elefanten-Apotheke
Freiheitsstr. 2
53842 Troisdorf
02241/41365
Anrufen Navigation

02.12.2022 (9.00 Uhr) bis
03.12.2022 (9.00 Uhr)
Engel Apotheke
Poststraße 111-113
53840 Troisdorf
02241/75499
Anrufen Navigation
Apotheke am KAP
Konrad-Adenauer-Platz 26
53225 Bonn-Beuel
0228-462480
Anrufen Navigation
Paracelsus-Apotheke
Plittersdorfer Str. 36
53173 Bonn
0228/353590
Anrufen Navigation
Hirsch-Apotheke
Hauptstr. 38
53604 Bad Honnef
02224/93850
Anrufen Navigation

03.12.2022 (9.00 Uhr) bis
04.12.2022 (9.00 Uhr)
St. Rochus-Apotheke
Hauptstr. 53
53721 Siegburg
02241/381855
Anrufen Navigation
Neue Löwen-Apotheke
Dollendorfer Str. 27
53639 Königswinter
02244-2815
Anrufen Navigation
Ursula Apotheke
Kölner Str. 3A
53840 Troisdorf
02241/999980
Anrufen Navigation
Markt-Apotheke
Am Markt 7
53783 Eitorf
02243/80088
Anrufen Navigation

Quelle: Apothekerkammer Nordrhein

Giftnotruf Uni Bonn

Telefonische Hilfe rund um die Uhr
Tel. 0228 / 19 240
Internet: Informationszentrale gegen Vergiftungen, Zentrum für Kinderheilkunde, Universitätsklinikum Bonn

Ärztlicher Notdienst

Welcher Arzt hat gerade Bereitschaft?
Telefon: 116117 (bundesweite Auskunft)

Zahnärztlicher Notdienst

Zahnärztlicher Notdienst, Ansage und Vermittlung (A&V e.V.)
www.zahnarzt-notdienst.de.

Vergiftungen

Schnelle Hilfe in Vergiftungsfällen und Vergiftungsverdachtsfällen (Übersicht, regional).

In dringenden Fällen rufen Sie die Beratungsstellen bitte direkt unter den dort angegeben Nummern an, der E-Mail-Kontakt ist allein für allgemeine Anfragen, deren Bearbeitung nicht eilt, gedacht!

Grundsätzliches Verhalten bei Vergiftungen:

Ruhe bewahren! Erst Giftnotruf oder Hausarzt oder Notarzt anrufen, dann handeln!

Bitte stets Folgendes angeben:

  • Was ist passiert?
  • Wer hat sich vergiftet? (Alter und Körpergewicht)
  • Wie erfolgte die Vergiftung?
  • Wann erfolgte die Vergiftung?
  • Wieviel? (Dosis)

Bitte auffällige Erscheinungen, insbesondere Bewußtseinslage, Atmung und äußere Auffälligkeiten schildern. Bei ausreichender Kenntnis der Situation kann die Beratungsstelle bei Vergiftungen oder auch der Hausarzt Entscheidungshilfen sowie Anweisungen zur Ersten Hilfe geben.

Denken Sie bitte daran

Die Information über die Notdienste der Apotheken ist unverbindlich, da sich die Notdienste sehr kurzfristig ändern können. Der Betreiber kann keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernehmen.

Die Dienstbereitschaft der Apotheke in der Nacht, an den Sonn- und Feiertagen und während der übrigen Ladenschlusszeiten dient der Sicherstellung der Arzneimittelversorgung in Notfällen. Der Notdienst muss vom Apotheker zusätzlich zum Tagesdienst geleistet werden. Nehmen Sie daher bitte die Apotheke während der Notdienstbereitschaft auch nur in Notfällen in Anspruch.

Die Notdienstgebühr beträgt 2,50 Euro pro Notdienstbesuch und unabhängig von der Anzahl der Rezepte oder der gekauften Arzneimittel. Sie darf von 20.00 bis 6.00 Uhr erhoben werden, an Sonn- und Feiertagen ganztags. Kreuzt Ihr Arzt "noctu" auf dem Rezept an, macht er damit einen Notfall kenntlich. Das Rezept muss unverzüglich in der Apotheke eingelöst werden, die Notdienstgebühr wird dann von der Krankenkasse übernommen.